Des weiteren latein - kmk67.ru

Latein in der Schule?

Salve lautet der lateinische Gruß und der Römer wünscht seinem Gegenüber damit Wohlbefinden, Bedeutungen, die in den Fremdwörtern salutieren, Salut schießen auch heute noch mitschwingen. Prof. Weeber schlägt dann den Bogen von Christus salvator über El Salvador zum bayerischen Starkbier Salvator, dem Retter in der Fastenzeit. Prof. Weeber belegt dann in seinem Vortrag in äußerst unterhaltsamer Weise seine These, dass unser heutiges Deutsch in vielfältiger Weise auf lateinische Wurzeln zurückzuführen ist. So lebt die lateinische Sprache in der deutschen Sprache fort.

Wenn man also Latein schon in der Schule lernt, legt man sich einen soliden Grundstein, um später alles studieren zu können, was man m. Quelle: de. Wikipedia.org/. Latein ist veraltet, in unserer heutigen Zeit wird kaum noch Latein angewendet, es sei denn, man möchte Jura oder.

OStRin Krauß bedankte sich abschließend für den feinen Vortrag (fein von lat. Finitus vollendet) mit einer besonderen Flasche Bordeaux, Ad vitam aeternam (Zum ewigen Leben). Literatur: Weeber, K. W.: Romdeutsch. Warum wir alle Lateinisch reden, ohne es zu wissen, München 2008. Im Folgenden zeigt der Referent, dass der Lateiner auf Grund seiner Grammatikkenntnisse ohne Probleme die Bedeutung deutscher Fremdwörter und vor allem auch das moderne Denglisch erschließen kann. Denn rund ein Drittel der Denglischimponiervokabeln sind lateinischen Ursprungs: Von der city über glamour zu cash, credit card und credit points bis zu candlelight dinner, alles Wörter lateinischen Ursprungs. Dies bedeutet, dass sie die Lebensbedingungen der römischen Legionäre ausprobieren. Dazu rekonstruieren sie nach antiken Quellen die Ausrüstungsgegenstände der Legionäre und prüfen diese dann in Märschen und Kämpfen diese natürlich nachgestellt auf ihre Funktion hin. Ohne Latein in der Schule gehabt zu haben, hat man es schwer, diese Kenntnisse nachzuholen oder man kann eben nicht das gewünsche Fach studieren. Das betrifft bspw. Archäologie, Theologie, Geschichte, Philosophie und moderne Sprachen. Dieses Vorgehen entspricht allerdings nicht meinem Verständnis von Bildung und vom Jurastudium als Ausbildung methodenkompetenter Generalisten. Gerade an der Universität, an der wir Leistungs- und Verantwortungseliten ausbilden, muss man sich auch über Hintergründe Gedanken machen.

Vidéo sur Des weiteren latein